Interview mit Henk Hoekert / Henrik Rietberg

Eden´s Creations in Wezep (Niederlande) beschäftigt sich seit 2000 mit der Züchtung von Calluna Vulgaris (Knospenblüher). Mit klassichen und neuen Züchtungsmethoden wurden bis heute weit über 30 verschiedene Sorten entwickelt. Sie gehören zur Familie der Beauty Ladies.

Was machen Sie in ihrem Züchtungsprogramm hauptsächlich?
Henk: Die Hauptziele, die wir mit unserer Züchtung erreichen sind: Langlebigkeit, starkes Wachstum, aufrechtes Wachstum und Widerstandskraft gegen Krankheiten. Weiter im Fokus stehen kräftige und neue Farben, robust und dicht gruppierte Triebe und einem niedrigen Knospenbesatz. Die langen Testphasen und Qualitätsdokumentationen, die Züchtungen anschließend durchlaufen, machen jedoch auch einen Schwerpunkt unserer Tätigkeit aus. 

Henrik: Wir arbeiten an Variationen, die oben genannte Produkteigenschaften haben. Jährlich schaffen wir 800 Kreuzungen. Komplett werden 50.000 Sämlinge von Mai bis November getestet. Ab August treffen wir wöchentlich eine Auswahl, die registriert wird. Jährlich kommen so mehr als 1000 registrierte Erfolgsoptionen in die Testphase des Folgejahres. 1500 verschiedene Variationen verschiedener Generationen stehen auf dem Testfeld um einem Vergleich unterzogen zu werden. Die Variationen, die dann zur weiteren Produktion ausgewählt werden, kommen in einen weiteren Test auf einem Probefeld.

Was sind die neuen Charakteristiken der Calluna?
Henk: Wir arbeiten an einer breiteren Vielfalt von Callunen Knospenblühern. Ein Sortiment mit einer längeren Blühphase von Juli bis Dezember. Und in diesem Sortiment kreieren wir ein breiteres Farb- spektrum und neue Farben. Intensiv arbeiten wir an einer besseren Haltbarkeit, der Long Life Serie.

Henrik: Während der vergangenen Zuchtsaison entdeckten wir eine Sorte mit robusten, quadratischen Trieben. Auf Basis dieser Eigenschaften arbeiten wir an noch längeren Trieben mit enormem Blüten- besatz. Das wird das Image und den Wert der Calluna als Zierpflanze und die Marke Beauty Ladies besonders darstellen.

Wie blicken Sie in die Zukunft?
Henrik: Wir glauben, dass das Potential der Calluna vulgaris noch lange nicht erschöpft ist. Allein das Konzept der Skyline Serie mit den zur Zeit grün und gelben Farben bietet ein gutes Expansions- und Zuchtpotential.